Welche Inhalte dürfen auf deiner Website nicht fehlen?

...für Coaches, Trainer- und Künstlerinnen

Je nachdem, was du anbietest, sollten neben deinem Angebot weitere Inhalte unbedingt auf deine Website. Im Folgenden findest du wichtige Inhalte speziell für Coaches, Trainerinnen und Künstlerinnen.

Bist du Coach, beschreibe unbedingt, welche Art des Coachings du anbietest, da sich hinter dem Begriff erstmal alles verstecken könnte. Wichtig sind auch Feedback und Ergebnisse deiner Coachees. Und zu guter Letzt: Zeige deine Persönlichkeit und erzähle deine Story.

Als Trainer/in solltest du Erfahrungen, Qualifikationen und Ausbildungen, die deine Kompetenz untermauern, unbedingt in deine Website einbinden, insbesondere wenn du im Gesundheits- und Fitnessbereich tätig bist. Die Besonderheiten deines Trainings lassen sich hier auch gut verknüpfen. Und auch das Feedback deiner Teilnehmer darf nicht fehlen.

Auf die Website einer/s Künstler(s)/in gehören neben deiner Vita auch Referenzen und Pressestimmen, sowie Einblicke in deine Kunst. Hörproben, Showreels, Live-Aufnahmen, ein Portfolio und dein Repertoire eignen sich dafür besonders gut.

Übersicht: Was darf nicht fehlen?

Für Coaches

Für Trainerinnen

Für Künstlerinnen

Grundsätzlich ist es aber unabhängig von deiner Branche wichtig, deine Einzigartigkeit und Besonderheit als Person zu zeigen – gerade wenn du als Einzelperson im Fokus stehst/ Dienstleistungen erbringst.

Du hast eine eigene Website und möchtest wissen wie gut sie bereits deine Zielgruppe anspricht?

Im Power Up Call nehme ich deine Website ganz genau unter die Lupe, gebe dir meine Tipps und du kannst all deine Fragen stellen.

Gefällt dir der Beitrag?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on linkedin
Share on Linkdin